DIE ARTEOLOGIE TIROLS 29. September bis Ende Dezember 2020

Die „Arteologie Tirols“ – eine wissenschaftliche Arbeit von Dr. Arkadasch Dag, Freie Universität Izmir, belegt die humanoide Inbesitznahme der Besiedelung des Nordtiroler Siedlungsraumes über den Ansatz des Artifiziellen, dem die menschliche Abstrahierungstendenz als tendenzielles Wesensmerkmal zugrunde liegt.

In dieser Ausstellung werden erstmals ausgesuchte Objekte und Forschungsergebnisse systematisch und chronologisch präsentiert. Den BesucherInnen wird dabei während der ORF-Museumswoche und bei der Schwazer Kulturmeile die individuelle Möglichkeit für einen „Arteologischen Pisa- Test“ geboten – als Siegespreis winkt eine „kulturelle Zwangsbeglückung“ !!!!

Die Ausstellung ist mit Einhaltung der jeweiligen Corona- Regeln bis weit in den Dezember 2020 zu sehen. Zur Zeit ist Corona-Lockdown, ab 7. Dezember sind voraussichtlich maximal 10 Personen in Galerien erlaubt. ÖFFNUNGSZEITEN: MI, DO, FR und SA von 17:00 bis 19:00 Uhr und gern nach telefonischer Vereinbarung- 0664 7306 4434.