GU-21-09-21 bis 13-11-21 GERT CHESI – Menschenbilder aus anderen Welten

Die Galerie Unterlechner freut sich, dem „Menschenphotographen“ GERT CHESI, Schwazer und Weltbürger, eine Personale ausrichten zu können. Der Kulturvermittler und Filmemacher widmet sich wiederum vermehrt seiner ursprünglichen Leidenschaft, der Photographie. Es entstehen Bildserien aus anderen Welten, vornehmlich aus Afrika und Asien. Sie zeigen die Sicht Chesis auf Ethnien und deren Kulturen. Chesi präsentiert Menschen in all ihren Facetten – er bringt uns deren Lebensräume näher, Biotope, in denen sich ihre Charaktere entwickeln. Das Portrait, aber auch der Akt dominiert sein Oeuvre. Der Körper, möglichst losgelöst von gesellschaftlichen Zwängen, wird zur ästhetischen Ikone. Der Photograph versteht sich meist als Handwerker, der das Gerät bedient und sein Modell gewähren lässt. Es entsteht eine aus der Emotion geborene Kunst. Fein klingt in vielen Arbeiten ein geheimnisvoller Ton an, Neugierde entsteht. Chesi vermag uns in seinen Bildern hohe Ästhetik und Achtung füreinander zu vermitteln. In der Galerie begegnen uns Männer der Papua aus Neuguinea, geschmückte Frauen der Minakapau auf Sumatra oder Männer von der Insel Alor. Thailand tritt uns entgegen mit Originalen, mit Transsexuellen, den Ladyboys oder mit Mädchen der Akha und der Karen. Mystik bei Wodoo-Tempelpriesterinnen und viel Ästhetik in zahlreichen Frauenakten kommen aus Togo, der zweiten Heimat Gert Chesis. Menschen der Surma und der Mursdi, Minderheiten aus Äthiopien sind die aktuellsten Arbeiten des Künstlers. 

Die Ausstellung ist auf alle Fälle vom 21. September bis zum 13. November 2021 unter Einhaltung der jeweils geltenden Coronaregeln zu sehen.  ÖFFNUNGSZEITEN  wie gewohnt MI, DO, FR, SA von 17:00 bis 19:00 Uhr und jeder Besuch außerhalb dieser Zeit sehr gern nach telefonischer Vereinbarung – 0664 7306 4434. Ich freue mich auf jeden Besucher..