GU 17.11.2017 – 04.01.2018 – Angelina NADALINI, ACRYL- GESCHICHTEN

NADALINI spricht über ihre Malerei. „Eintauchen in die besondere Welt der Malerei bedeutet, all seinen Wünschen, Gedanken und Träumen gerecht  werden zu können. Die Bilder sind Geschichten der eigenen Gedankensprünge, eine Kombination aus Intuition und bewußt gesteuertem Duktus – eine Erzählung in Farben mit Mut zum Ausdruck“.

Die Sujets Nadalinis sind ebenso vielseitig wie abwechslungsreich, sie werden mit einer meist überbordenden Vielfalt in einer lebendigen, strahlenden Farbigkeit mit viel Phantasie erzählt. Die Thematik ihrer Arbeiten spiegelt sehnsuchtsvoll und zeitkritisch aktuelle Lebenssituationen, wie zum Beispiel bei „Ohne Courage“, „Ziller-Tour“ oder bei „Kopflos mit Stil“. Bilder, die den hektischen Pulsschlag unser hektischen Zeit einfangen – sie verlangsamen und bewegen uns, innezuhalten und zu verweilen. Kompositionsaufbau und Farben sprechen eine sehr persönliche, impulsive Sprache, wobei Angelina Nadalini bei Arbeiten bis 2015, sich einem gewissen Einfluß ihres Lehrmeisters Christian Ludwig Attersee nicht entziehen konnte. Bei vielen, ihrer neuen Arbeiten von 2017 zeigt die Künstlerin bereits einen unverwechselbaren, persönlichen Stil, wie bei ihren, obwohl unterschiedlichen Arbeiten „per pedes“, „das kleine Etwas“ oder bei „Nimmerland“ 1+2.